Spielberichte und Tabellen
Sfr. Kelkheim 1 - 5


Ergebnisse und Tabellen

Abschlussbericht
Die etwas andere Saisonauswertung

Sfr. Kelkheim 1 / Landesklasse
Sfr. Kelkheim 2 / Bezirksklasse C
Sfr. Kelkheim 3 / Kreisklasse A
Sfr. Kelkheim 4 / Kreisklasse B
Sfr. Kelkheim 5 / Kreisklasse C

Einzelergebnisse

Berichte

10.+11. Spieltag (29.03.+26.04.09)
9. Spieltag (08.03.09)
8. Spieltag (15.02.09)
7. Spieltag (08.02.09)
6. Spieltag (25.01.09)
5. Spieltag (07.12.08)
4. Spieltag (09.11.08)
3. Spieltag (19.10.08)
2. Spieltag (28.09.08)
1. Spieltag (14.09.08)
Vorbericht Saison 2008/2009

Entwicklung der MTS-Vereine

Archiv

Saison 2011/2012
Saison 2010/2011
Saison 2009/2010
Saison 2008/2009
Saison 2007/2008
Saison 2006/2007
Saison 2005/2006
Saison 2004/2005
Saison 2003/2004



Abschlussbericht Saison 2008/09

Nach den vier Aufstiegen der vergangenen Saison (zwei erspielte und zwei "am grünen Tisch") hatten wir mit einer sehr schweren Saison gerechnet, in der es für unsere Teams wohl vorrangig darum gehen würde, den Klassenerhalt zu sichern. Ausnahme war die zweite Mannschaft, die auf jeden Fall oben mitspielen - und möglichst auch aufsteigen sollte. Doch es kam ganz anders.
Bei der Zweiten lief es sehr mäßig, obwohl man nur 4 Mal Ersatz an die Erste abgeben musste. Doch mit zusätzlich 15 eigenen Ausfällen war dann nach oben wenig zu holen, zumal auch am Brett durchwachsene Leistungen gezeigt wurden. Erfolgreichster Spieler war Horst Brossette, der am 5./6. Brett mit 5,5 aus 7 einen sehr guten Score holte.

Bei der sehr jungen fünften Mannschaft lief es von Beginn an ausgezeichnet. Die Kids zeigten, dass sie enorm dazugelernt haben und inzwischen auch -meistens- konzentriert und bedächtig am Brett agieren. Bis zum 7. Spieltag lagen sie sogar völlig überraschend an der Tabellenspitze und mischten die gegnerischen Teams ganz schön auf, doch gegen die etwas erfahreneren Gegner ab Runde 7 fehlte dann doch noch ein Tick (drei Spiele gingen denkbar knapp mit 2:3 verloren), um die Tabellenspitze zu verteidigen. Trotzdem stellt der erreichte 4. Platz ein prima Ergebnis dar, wobei besonders die geschlossene Mannschaftsleistung begeistert - alle 5 Stammspieler Robin, Niklas, Marvin, Jannik und Leon erreichten tolle Scores mit 70-80% der möglichen Punkte! Damit haben wir sogar gleich viele Brettpunkte wie der Meister Eppstein 4! Super Jungs!

Prima lief es auch bei den älteren Jugendlichen in der Vierten, die in der Kreisklasse B schon deutlich mehr gefordert wurden. Die durchweg knappen Ergebnisse zeigen, dass in dieser Klasse schon ganz schön gefightet wird, doch die jungen Recken hielten wacker dagegen und zeigten einigen erfahrenen Kreisklassenspielern, wo der Hammer hängt. So konnte tatsächlich nicht nur der Klassenerhalt frühzeitig sichergestellt werden, sondern die Jungs spielten von Beginn an oben mit und sicherten schon eine Runde vor Schluß den Aufstieg und damit den sofortigen Durchmarsch von Kreisklasse C über B nach Kreisklasse A. In der Schlussrunde hatte man dann ein Freispiel und konnte gemütlich zuschauen, wie die Raunheimer Jugend durch den Sieg über Hofheim 8 uns sogar noch zur Meisterschaft der Kreisklasse B verhalf. Erfolgreichster Spieler war hier Can Bittner mit 100-prozentigem Score (6/6), aber auch die anderen Spieler Maximilian Staiger, Fabian Hassel, Joshua Hennig, Marc Lindenmeyer, Deniz Bittner sowie die überaus erfolgreichen Ersatzspieler der Fünften haben ihren Anteil an diesem tollen Ergebnis. Gratulation!

Auch die dritte Mannschaft begann sehr stark und lag lange aussichtsreich im Rennen um die Aufstiegsplätze, aber in den beiden Schlussrunden ging unseren Mannen leider die Puste aus und so sprang letztlich "nur" der dritte Platz heraus. Trotzdem haben unsere Mannen der Dritten unter Führung ihres Kapitäns Markus Erbach, der mit 5 aus 7 den besten Score hatte, eine gute Saison gespielt und vielleicht gibt es ja noch eine Aufstiegschance durch den Rückzug einer Mannschaft aus der Bezirksklasse.

Eine schwere Saison hatte wie erwartet auch unser Flaggschiff, die erste Mannschaft nach dem Aufstieg in die Landesklasse zu absolvieren. Aufgrund eines enorm schweren Programmes zu Saisonbeginn hingen wir von Anfang an mitten im Abstiegskampf und nach einer unnötigen Niederlage gegen den Mitabstiegskandidaten aus Hattersheim in Runde 6 schien der Zug fast schon abgefahren - doch im Angesicht des drohendes Abstieges bäumten wir uns nochmal auf und gewannen zwei super spannende Matches gegen Flörsheim und Bürstadt, womit wir in der letzten Runde ohne allzu großes Nervenflattern nach Lorsch fahren und dort den zum sicheren Klassenerhalt nötigen Mannschaftspunkt einsammeln konnten.
Letztlich kamen wir damit sogar hinter den Spitzenteams aus Roßdorf, Langen, Eschborn und Hofheim noch auf einen tollen 5. Platz in der Endabrechnung, was nach dem schweren Saisonverlauf kaum mehr jemand zu hoffen gewagt hatte. Trotzdem denke ich, dass wir unser Potential noch nicht zu 100 Prozent ausgeschöpft haben und noch Luft für Verbesserung ist - was man auch daran sieht, dass zwar keiner ein besonders tolles Ergebnis gebracht hat (3,5 aus 6 von Manfred stellt die Top-Leistung dar), außer mir (mit für mich katastrophalen 4,5 aus 9 bei einem kampflosen Sieg) aber auch keiner völlig abgefallen ist.
Letztlich entscheidend für den Klassenerhalt war aus meiner Sicht, dass wir so kompakt aufgetreten sind und in der gesamten Saison bei immerhin 72 Spielen nur 4 Mal die Ersatzbank bemühen mußten (zuzüglich einer kampflosen Niederlage). Dieser konstante Einsatzwillen aller Akteure der Ersten war damit die Grundlage für die erfolgreiche Saison aller Mannschaften, von der Ersten bis zur Fünften! Vielen Dank dafür!

Insgesamt zeichnen weiterhin besonders unsere Jugendlichen für den Erfolg verantwortlich und es ist nicht mehr lange hin, bis unsere Jungs ab Jahrgang 93 in der zweiten und dritten Mannschaft angekommen sind und mithelfen, die Lücke zwischen unserer Ersten und den weiteren Teams zu verringern.
Für die kommende Saison planen wir hierfür, von der bisherigen Strategie alters-homogener Teams abzurücken und die Jugendlichen mit den erfahrenen Spieler zu mischen, um durch den Mix aus jugendlichem Elan und Unbekümmertheit, gepaart der Erfahrung der routinierten Spieler zu noch schlagkräftigeren Teams zu kommen.



Die etwas andere Saisonauswertung (08/09)

Die Figuren der Schlussrunde sind kaum zurück in ihren Kästchen und schon ist hier nun wieder brandaktuell die beliebte Saison-Auswertung nach Art des Hauses.
Die Auf- bzw. Abstiege sind wie gehabt stärker bewertet als der Platzierungsdurchschnitt. Bei der Trendermittlung blieb es bei der Injektion eines guten Schusses subjektiven Eindrucks und gesunden Halbwissens vermengt in einer hochprozentigen Emulsion...

PlVerein Mannschaft
1.2.3.4.5.6. 7.8.9.10. Auf/AbФTr.
1.Eschborn 322         +22,3ää
2.Hochheim 126         +23,0ää
3.Mörfelden 1           +11,0ä
4.Groß-Gerau 423         +13,0ä
5.Eppstein 2651        +13,5ä
6. Kelkheim 56314       +13,8ä
7.Nauheim 62          +14,0ä
8.Raunheim 5138        +14,3ä
9.Hofheim 7114575 12610 +15,8à
10.König Nied 433         ±03,3à
11.Ginsheim 4           ±04,0à
12.Kelsterbach 447         ±05,0à
13.Sulzbach 654         ±05,0à
14.Taunus 74          ±05,5à
15.Rüsselsheim 310          -16,5æ
16.Flörsheim 71085        -17,5æ
17.Hattersheim 108875       -17,6æ
18.Höchst 106          -18,0æ
19.Griesheim 98          -18,5æ
20.Goldstein 9           -19,0æ
21.Bad Soden 137910 899711 -27,4æ
22.Ffm-West 9879        -28,3ææ
23.Steinbach 7291010       -37,6ææ

Da sich vier der fünf MTS-Teams in der Landesklasse Süd halten konnten, gab es in den MTS-Ligen jeweils zwei Absteiger.

Kritisch scheint die Entwicklung insbesondere in Steinbach zu sein, bei denen der Abschwung nun schon mehrere Jahre anhält. Einzig die 2. Mannschaft sorgte dort für einen Lichtblick.
Genau das Gegenteil ist in Eschborn der Fall, die seit Jahren kontinuierlich die Klassen nach oben klettern.

Und auch für die Schachfreunde Kelkheim ging es nun im dritten Jahr in Folge stetig nach oben - insgesamt 6 Aufstiege über 3 Jahre zeugen von der intensiven und erfolgreichen Jugendarbeit, die wir hier leisten.

Kommentare, Wutanfälle und Beschimpfungen bitte wie üblich im Gästebuch verewigen...



Abschlusstabellen

Sfr. Kelkheim 1 / Landesklasse Süd

Pl.Mannschaften 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MPBP
1.Roßdorf    ä X 4 6 6 5 7 5 5 1751
2.Langen 4 X 4 6 6 7 1650
3.Eschborn 2 4 X 5 5 5 6 1542,5
4.Hofheim 3 ½ 3 X 5 8 1039
5.Kelkheim 1    ä 2 2 3 X 4 731,5
6.Bürstadt 3 2 3 X 635
7.Flörsheim 1 2 X 630,5
8.Heppenheim 2 X 629
9.Hattersheim 3 1 X 3 425
10.Lorsch 2    ä 3 ½ 0 4 5 X 325,5


Sfr. Kelkheim 2 / Bezirksklasse C

Pl.Mannschaften 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MPBP
1.Raunheim 2 X 7 7½* 7 6 6 1653,5
2.Eschborn 3 X 5 4 3 8 6 1547
3.König Nied 3 1 3 X 4 5 4 1236
4.Taunus 2 4 4 X 2 7 6 1040
5.Eppstein 3    ä ½* 5   7 2 5 7 1037
6.Kelkheim 2 6 1 X 4 6 6 939
7.Bad Soden 3    æ 1 0 6 X 2 6 831
8.Hattersheim 3    ä 2 3 4 6 X 4 632
9.Bad Soden 4    ä ½ 2 3 1 1 2 2 4 X 5 320,5
10.Steinbach 4 2 4 2 2 3 X 124


Sfr. Kelkheim 3 / Kreisklasse A

Pl.Mannschaften 1 2 3 4 5 6 7 8 910 MPBP
1.Hofheim 7   æ X 4 3 6 5 6 1539
2.Groß-Gerau 2 X 5 4 3 4 6 1538
3.Kelkheim 3 ä 1 X 3 4 5 1130,5
4.Mainsp. Ginsheim  ä 2 X 3 6 5 1130,5
5.Sulzbach 2 3 X 3 5 5 6 1032
6.Hochheim 3 3 2 X 3 4 1031,5
7.Hattersheim 4 ä ½ 3 ½ 3 3 X 1 6 5 925,5
8.Flörsheim 3 0 2 2 1 3 5 X 6 6 727,5
9.West 4   ä 1 0 0 1 2 0 0 X 6 211,5
10.Bad Soden 5 ä 0 ½ 1 1 0 ½ 1 0 0 X 04


Sfr. Kelkheim 4 / Kreisklasse B

Pl.Mannschaften 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MPBP
1.Kelkheim 4    ä X 2 4* 3 5 4 6 1537,5
2.Hofheim 8 4 X 3 3 5 5 6 1537,5
3.Raunheim 3    æ 2* X 1 5 4 6 5 6 1437
4.Sulzbach 3 2 5 X 4 5 6 1235
5.Hattersheim 5    ä ½ 3 1 X 3 4 6 1229
6.Hofheim 9 3 1 2 3 X 2 3 5 6 727,5
7.Kelsterbach 3 1 2 2 4 X 5 6 625,5
8.Bad Soden 6    ä 1 0 3 1 X 5 6 520,5
9.Bad Soden 7    ä 2 1 1 1 1 X 6 419,5
10.Steinbach 5    ä 0 0 0 0 0 0 0 0 0 X 00


Sfr. Kelkheim 5 / Kreisklasse C

Pl.Mannschaften 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 MPBP
1.Eppstein 4    ä X 1 3 4 3 4 4 5 4 1734
2.Nauheim 2    ä 4 X 3 ½* 5 5 5 5 5 5 1639
3.Groß-Gerau 3   ä 2 X 3 4 5* 5 2 5 5 1537
4.Kelkheim 5    ä 2 4½* 2 X 3 2 3 5 1434
5.Flörsheim 4 1 0 1 2 X 3 3 5 1125,5
6.Höchst 2    ä 2 3½  0* 3 X 2 5 3 0 3 1124
7.Bad Soden 9 1 0 0 2 2 3 X 4 923,5
8.Raunheim 4    æ 1 0 3 2 0 X 3 4 920,5
9.Bad Soden 8 0 0 ½ ½ 2 ½ 2 X 5 3 415
10.Hofheim 10 0 0 ½ 5 1 0 X 2 213
11.Bad Soden 10 1 0 0 0 0 2 ½ 1 2 3 X 29,5



Einzelergebnisse

Pl.Sfr. Kelkheim DWZ 123 456 789
10
11 Pkt.
1.Staiger,Frank2251 0101k0 011½- 4,5/9
2.Dr.Fröhlich,Andreas1997 ½-½½0 (-)½10- 3/7
3.Matzies,Alexander1893 0010½ ½1½0- 3,5/9
4.Berner,Manfred1898 -½1-0 -1½½- 3,5/6
5.Makilla,Tobias1808 00100 -½01- 2,5/8
6.Gutacker,Stephan1872 0101½ 10½½- 4,5/9
7.Thalheimer,Stefan1903 ½0½01 10½½- 4/9
8.Lange,Martin1744 00½½0 ½½½1- 3,5/9
9.Reyher,Werner1699 10-½0 ½--1k- 3/6
10.Boethelt,K.-D.1578 01001 1k101- 5/9
11.Sasse,Harald1660 01-1- -1½1- 4,5/6
12.Walther,Hansjörg1576 --1-0 -10-- 2/4
13.Noori,Hayatullah1573 00½11 --1-- 3,5/6
14.Alfirev,Stjepan1550 ---1½ 10½0- 3/6
15.Brossette,Horst1542 0-111 1½-1- 5,5/7
16.Trösch,Walter1506 ½½1½0 1k½-1- 5/8
17.Ferdinand,Rolf1497 00100 00½1- 2,5/9
18.Erbach,Markus1499 ½1k11- ½1-0- 5/7
19.Wölfinger,Pascal1374 0---- ----- 0/1
20.Noori,Rahmat1307 1k1101 10k00- 5/9
21.Dünzl,Jens-Tobias1269 1½1k10 000½- 4/9
22.Findeis,Gerhard1257 11001 0½-1- 4,5/8
23.Miller,Justin1076 ½0011 11½0- 5/9
24.Staiger,Maximilian1295 ½0½11 01½0- 4,5/9
25.Bittner,Can1145 11-11 -11k-- 6/6
26.Hassel,Fabian- -½-½- 100-- 2/5
27.Hennig,Joshua1007 10010 011-- 4/8
28.Lindenmeyer,Marc1011 10110k --1-- 4/6
29.Bittner,Deniz949 10100 001-- 3/8
30.Pöhlmann,Peter1260 1½011 001-- 4,5/8
31.Bollerhey,Gerhard909 1111- 0--0- 4/6
32.Deutscher,Hartmut- --0-- 101-- 2/4
33.Linden,Andreas- -11-1 010-- 4/6
34.Dr.Malnig,Faust- ----- 1-0-- 1/2
35.Deutscher,Robin929 ½1111 11k100 7,5/10
36.Studenroth,Marcel780 1*0-11 0-0-- 3/6
37.Frese,Leon- 1½0-- ----- 1,5/3
38.Staiger,Niklas822 1*1111 1½01½ 8/10
39.Deutscher,Marvin1138 11111 101k01k 8/10
40.Staiger,Jannik- -11-½ 11011 6,5/8
41.Bender,Leon- 1k--11 1½001 5,5/8
42.Scheithauer,Dominik- --0-- 0---- 0/2




10.+11. Spieltag (29.03.+26.04.09)

 Kelkheim 5 -Groß-Gerau 3 2 : 3
 Raunheim 4 -Kelkheim 5 1½ : 3½

Im Spiel gegen den Tabellennachbarn Groß-Gerau 3 kam es zu einem recht ausgeglichenen Kampf mit spannendem Verlauf, an dessen Ende sich die Gäste aus Groß-Gerau knapp durchsetzen konnten.
In der Schlussrunde erkämpften sich die Jungs dann noch einen schönen Sieg gegen Raunheim 4 und kamen auf dem tollen vierten Platz ins Ziel.



9. Spieltag (08.03.09)

Auch in der letzten Runde machten es sich die Erste wieder nicht leicht. Obwohl klar war, dass uns ein 4:4 zum Klassenerhalt reicht, entschlossen wir uns, gegen die designierten Absteiger aus Lorsch 2 Vollgas zu geben und auf Sieg zu spielen. Es schien auch ganz gut zu laufen, aber ausgerechnet "unser bestes Pferd im Stall" Manfred fiel auf eine bekannte Eröffnungsfalle herein und mußte einen Bauern spucken bei wenig Kompensation. Aber trotzdem war noch alles im grünen Bereich, da wir an den übrigen Brettern ganz gut standen. Andreas bekam Übergewicht und gewann einen Bauern. Tobias nutzte seinen Raumvorteil zu einem durchschlagenden Königsangriff und brachte uns damit mit 1:0 in Führung, Thali sicherte ein Remis.
Doch dann näherte sich die Zeitkontrolle und es kam knüppeldick: Andreas wickelte falsch ab, mußte seinen Mehrbauern zurückgeben und geriet selbst in einen vernichtenden Angriff - Ausgleich. Alex, der mit seiner Stellung bis dahin sehr zufrieden war, überzog und mußte ebenfalls kapitulieren - 1½:2½. Glücklicherweise war Martin heute auf zack und realisierte überzeugend seinen Vorteil - was mir leider nicht gelang. Mein Gegner verteidigte seine etwas nachteilige Stellung sehr einfallsreich und als ich letztlich doch einen Bauern gewann, fand er ein Dauerschach.
Somit stand es 3:3 und es spielten nur noch Manfred - der immer noch seinem Bauernverlust aus dem 8. Zug hinterher lief und Stephan, der mit Plus-Qualität eine komplizerte aber aussichtsreiche Stellung hatte. Tendenziell sah die Gesamtsituation zwar leicht vorteilhaft für uns aus, da Manfred dem Remis nahe war, aber Stephan stimmte zu, dass wir lieber den Mannschaftspunkt sichern, und so einigten sich Beide mit ihren Kontrahenten auf Remis, womit nicht nur der Klassenerhalt sichergestellt wurde, sondern in der Tabelle letztlich sogar ein Platz in der oberen Tabellenhälfte heraussprang!

Die Zweite fuhr gegen Steinbach 4 den erwartet klaren Sieg ein, egalisierte ihr Punktekonto auf 9:9 und kletterte damit in der Tabelle auf Platz 6. Allerdings blieb unsere Reserve damit insgesamt aber doch klar hinter den Erwartungen zurück - um den Aufstieg mitspielen konnte man hier zu keiner Zeit.

Der dritten Mannschaft ging in den Schlussrunden leider völlig die Puste aus. Nachdem wir vorher schon recht nah am Aufstieg dran waren, lief in den entscheidenden Runden nicht mehr viel zusammen - wobei man auch sagen muss, dass die Gegner erneut ganz schön "aufgerüstet" haben und an den hinteren Brettern starke Leute nachschoben...
Am Ende steht nun ein 3. Platz zu Buche und die wage Hoffnung, dass in der Bezirksklasse vielleicht doch noch irgendwo eine Mannschaft zurückgezogen wird und wir einen Freiplatz ergattern. Let's wait and see...

 Lorsch 2 -Kelkheim 1 4 : 4
 Kelkheim 2 -Steinbach 4 6 : 2
 Hochheim 3 -Kelkheim 3 4½ : 1½
 Steinbach 5 -Kelkheim 4 0 : 6 (kl)
 spielfrei -Kelkheim 5  

Damit ist die Saison fast beendet. Nur die Fünfte hat noch 2 Runden zu spielen (am 29.3. und 26.4.).



8. Spieltag (15.02.09)

 Kelkheim 1 -Bürstadt 4½ : 3½
 Nied 3 -Kelkheim 2 4½ : 3½
 Kelkheim 3 -Groß-Gerau 2 1 : 5
 Kelkheim 4 -Kelsterbach 3 5 : 1
 Höchst 2 -Kelkheim 5 3 : 2

Nach dem Zittersieg gegen Flörsheim folgte ein mindestens ebenso spannender Zittersieg gegen Bürstadt womit die Erste den Strohhalm wieder ein gehöriges Stück nach oben geklettert ist...
Extrem wichtig war, dass wir erneut in Bestbesetzung antreten konnten. Es entwickelte sich ein sehr ausgeglichener Kampf mit verteilten Chancen. Mein Gegner wählte ausgerechnet die Eröffnung, die ich auch öfters mit Weiß spiele und sah sich bald mit einigen Problemen konfrontiert. Allerdings hatte auch Tobias nach einem missglückten Aufbau einen üblen Königsangriff gegen sich laufen, dem er bald erlag. Kurz darauf konnte ich aus meiner überlegenen Stellung Materialgewinn verbuchen und zum 1:1 ausgleichen.
Damit war alles wieder offen - die anderen Partien waren alle ziemlich ausgeglichen - nur Andreas hatte aus der Eröffnung heraus einen Mehrbauern geklammert, den er nun in einem Läuferendspiel zum Sieg zu führen versuchte. Aufgrund des stark ausgedünnten Materials und des aktiven gegnerischen Königs waren die Siegchancen allerdings nur bei ca. 50%... und schwankten stark...
Ein entscheidender Faktor konnte auch noch die Zeitkontrolle spielen, die sich unaufhaltsam näherte... doch zum Glück behielten unsere Mannen auch dabei alles unter Kontrolle und so kam es nun tatsächlich an einem Brett nach dem anderen zum erwarteten Ausgang. Martin, Stefan, Alex und Manfred sicherten ihre Stellungen zum Remis und als auch Stephans Gegner dann einsah, dass weitere Gewinnversuche höchstens seinen Kopf kosten konnten, war der Zwischenstand von 3½:3½ erreicht, auf den wir spekuliert hatten. Ein Mannschaftspunkt war damit sicher, nun kam es darauf an, ob Andreas seinen Mehrbauern tatsächlich realisieren konnte.
Leider ließ er dabei einen sicheren Gewinn aus und wickelte in ein Endspiel mit L+2B gegen L+B ab, sodass man immer befürchten musste, dass letztlich nicht genug Material übrigbleiben würde, um noch zu gewinnen - aber Andreas suchte und fand den richtigen Weg... nach Abtausch eines weiteren Bauernpaares schaffte er es, den gegnerischen König vom Umwandlungsfeld abzusperren und seinen Bauern durch geschickte Abschirmung mit dem Läufer nach vorne zu treiben. Als er dann den gegnerischen Läufer abgequetscht hatte, war der Weg endgültig frei und Andreas konnte unsere Glückwünsche entgegen nehmen!
Damit haben wir nun wieder gute Aussichten auf den Klassenerhalt und können mit einem Sieg in der Schlussrunde gegen Lorsch 2 alles klar machen...

Bei der Zweiten fehlte erneut die Fortune und es kam zu einer knappen Niederlage gegen Nied 3. In der Schlussrunde sollte nun mit einem Sieg beim Schlusslicht noch eine ordentliche Platzierung sichergestellt werden.
In der dritten Mannschaft hatten wir einige Ausfälle und krankheitsbedingte Absagen zu verkraften. Da es hier um das entscheidende Match gegen Groß-Gerau 2 um den Aufstieg ging, legten wir jedoch nach Kräften nach und hatten eine nominell sehr starke Mannschaft an den Brettern... leider lief bei unseren Mannen an diesem Tage wenig zusammen und die starken Gegner nutzten jedoch sich bietende Chance gnadenlos aus. So bleibt uns nach dem 1:5-Debakel nichts, als den Hut vor einer starken Leistung der Groß-Gerauer Reserve zu ziehen und zum Aufstieg zu gratulieren. Für uns ist nur noch eine klitzekleine rechnerische Chance übrig, wenn einer der beiden führenden Teams in der Schlussrunde patzt... aber dazu muss erst mal selbst ein klarer Sieg eingefahren werden.
Viel besser machte es unsere Vierte - bei der ich vorher viel mehr Bedenken hatte - da sie unter dem Aderlass an die Dritte leiden musste. Doch die Jungs erledigten ihre Aufgabe gegen Kelsterbach sehr überzeugend und fuhren einen ebenso schnellen wie sicheren 5:1 Erfolg ein, nach dem wir den Aufstieg in der Tasche haben, obwohl wir in der Schlussrunde aufgrund eines Freiloses selbst gar nicht mehr ins Geschehen eingreifen können. Gratulation Jungs - Durchmarsch geschafft - tolle Leistung des gesamten Teams und aller Ersatzspieler!
Die Fünfte verlor nach hartem Kampf knapp gegen die "hochgerüstete" Höchster Reserve. Spieler mit 1300-1400 DWZ sind für unsere Kleinen halt noch (!) eine Nummer zu groß. Aber wir sehen uns wieder...



7. Spieltag (08.02.09)

 Kelkheim 1 -Flörsheim 4½ : 3½
 Hattersheim 3 -Kelkheim 2 4 : 4
 Kelkheim 3 -Ginsheim 3½ : 2½
 Kelkheim 4 -Bad Soden 7 4 : 2
 Kelkheim 5 -Eppstein 4 2 : 3

Es ging buchstäblich um die letzte Chance - den Griff nach dem Strohhalm... nur mit einem Sieg gegen Flörsheim konnte die Erste die blamable Scharte der Niederlage gegen Hattersheim wieder ausbügeln und sich noch brauchbare Chancen auf den Klassenerhalt sichern.
Das Match begann jedoch sehr zäh... an einigen Brettern bekamen wir schon bald Probleme - am schlimmsten war es bei mir selbst, als ich in einer meiner Lieblingseröffnungen bereits nach 5 Zügen einen absoluten Blackout hatte und mich an eine der wichtigen Varianten partout nicht mehr erinnern konnte... Dummerweise hing an dieser Variante das komplette System und so mußte ich mir die ganze scharfe Abwicklung mühsam am Brett erarbeiten - immer in Gefahr irgend etwas zu übersehen und damit die Partie zu verzocken...
Auch bei Andreas lief es nicht rund... aufgrund eines Loches in seiner Kombination büßte er kurz nach der Eröffnung Material ohne rechte Kompensation ein. An den anderen Brettern stand es noch unklar - gut stand nur Tobias, der sich im (Doppel-)Turmendspiel die offene Linie gesichert hatte. Als er just in dieser Stellung remis bot, hätte ich meine Partie am liebsten sofort hingeschmissen... Mag ja sein, dass das Turmendspiel remis war... aber zumindest versuchen hätte man es ja können, vor allem weil es für die Mannschaft in diesem Moment ziemlich düster aussah...
Leidtragende dieser Aktion waren dann jedoch zwei andere... nämlich Stefan und Stephan, denen ich trotz unklarer (tendenziell eher schwieriger) Stellungen daraufhin ans Herz legte weiter zu spielen, obwohl sie Remisangebote hatten... Natürlich verloren später Beide...
Zum Glück konnte Andreas seinem Kontrahenten trotz Materialnachteil so viel Probleme bereiten, dass er im Endspiel T+3B - S+L+3B einen Remisausgang fand. Und auch ich konnte meine Gedächtnislücken durch viel Rechenarbeit kompensieren und einen brauchbaren Ausweg aus dem gegnerischen Angriff finden. Als mein König endlich in Sicherheit war, drehte sich das Blatt in wenigen Zügen und durch eine kleine Opferkombination entschied ich die Partie schließlich für mich. Kurz darauf punktete auch unser zuverlässigster Akteur Manfred nach schöner Partieführung voll und glich zum 3:3 aus.
Somit hing alles an den zwei Zeitnotpartien von Alex und Martin und unsere Nerven lagen ziemlich blank... doch zum Glück schafften es beide über die Zeit und verwandelten ihre Positionen bei der Gelegenheit gleich noch in Gewinnstellungen. Alex sicherte nach schönem Konterangriff den vollen Punkt, wonach Martin ganz mannschaftsdienlich sein gewinnträchtiges Endspiel remis gab, um auch ja keine Springergabel o.ä. zu übersehen...
Damit war ein enorm wichtiger Mannschaftssieg eingefahren, der uns aber alles abverlangt hat...
Die Zweite verspielte gegen Hattersheim leider einen möglichen Mannschaftssieg - aber da sie inzwischen eh jenseits von gut und böse steht, ist das nicht mehr allzu tragisch. Viel wichtiger sind da die knappen Siege unserer dritten und vierten Mannschaft - wobei in der Vierten erneut ein Spieler der Fünften als Matchwinner auftrat: Nach Hartmut und Robin in der letzten Runde war es diesmal Jannik, der mit seinem vollen Punkt den Mannschaftssieg sicherte.
Leider schafften es die Jungs der Fünften diesmal gegen die starken Eppsteiner nicht ganz und mußten sich knapp mit 2:3 geschlagen geben.



6. Spieltag (25.01.09)

 Hattersheim -Kelkheim 1 4½ : 3½
 Kelkheim 2 -Bad Soden 4 6 : 2
 Hofheim 7 -Kelkheim 3 3½ : 2½
 Hofheim 9 -Kelkheim 4 3 : 3
 Bad Soden 9 -Kelkheim 5 2 : 3

Drei Ausfälle an den ersten fünf Brettern (davon 2 am Vortag) und noch dazu eine Fortsetzung meiner Katastrophensaison - das war für die Erste in diesem enorm wichtigen Mannschaftskampf nicht mehr auszubügeln...
Die Schachfreunde aus Hattersheim reissen uns damit wohl mit in den Abgrund - der uns nun beiden kaum mehr erspart bleibt...
Damit überhaupt eine Chance besteht müsste man nun alle 3 restlichen Partien gewinnen - aber wer mag daran schon glauben...
Team Zwei hatte nach Überwindung des erneuten Aufstellungs-Chaos wenig Probleme, die mit sechs Mann angetretene Bad Sodener Vierte klar zu distanzieren, wobei die vollen Punkte unseres Neuzuganges Dr. Faust Malnig sowie des aus des 5. Mannschaft aufgerückten Niklas positiv zu vermelden sind.
Im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft in der Kreisklasse A unterlagen unsere Mannen der Dritten nach zähem Ringen unglücklich (5 Sekunden Restzeit auf der Hofheimer Uhr entschieden das Match). Trotzdem ist der Aufstiegszug noch nicht abgefahren, da man im direkten Vergleich mit den beiden punktgleichen Teams Groß-Gerau 2 und Ginsheim die Chance hat, alles klar zu machen... aber leicht wird es nicht...
Wie die Zweite hatte auch die Vierte unter dem Absagen-/Aufstellungs-Chaos zu leiden (es aber zum Teil auch selbst verschuldet) und so erklärten sich Hartmut und Robin Deutscher aus der Fünften dazu bereit, oben auszuhelfen. Das war Glück für die Vierte, denn mit ihren beiden Siegen retteten Hartmut und Robin sie vor der drohenden Niederlage und sicherten den zweiten Tabellenplatz. Mit zwei klaren Siegen in den beiden ausstehenden Spielen gegen die vermeintlich schwächeren Kelsterbach 3 bzw. Bad Soden 7 kann nun der Aufstieg noch aus eigener Kraft erzwungen werden!
Besonders erfreulich ist es, dass die Jungs der Fünften -trotzdem sie den Mannschaftsführer sowie zwei ihrer "Goalgetter" nach oben abgeben mußten um den höheren Mannschaften die Haut zu retten- immer noch genug Substanz hatte, um sich im Kampf gegen Bad Soden 9 (die stärkste Sodener Mannschaft in dieser Klasse) knapp aber verdient durchsetzen zu können. Ein besonderes Lob an euch, Jungs!!!



5. Spieltag (07.12.08)

 Kelkheim 1 -Langen 2 : 6
 Eschborn 3 -Kelkheim 2 4½ : 3½
 Kelkheim 3 -Bad Soden 5 5 : 1
 Kelkheim 4 -Raunheim 3 3 : 3
 Kelkheim 5 -Bad Soden 8 4½ : ½

Erneut gab es eine klare Niederlage für die Erste und auch die Zweite konnte trotz hartnäckigen Kampfes gegen die starken Eschborner letztlich nicht punkten.
Besser machten es die Dritte bis Fünfte Mannschaft, wobei der Sieg der Vierten (und damit die Vorentscheidung im Aufstiegskampf) durch das Nichterscheinen eines Spielers verschenkt wurde. Trotzdem liegen unsere Nachwuchsteams hervorragend im Rennen um die Aufstiegsplätze - und das als Aufsteiger... der Nachwuchs kommt... zwar langsam, aber gewaltig!



4. Spieltag (09.11.08)

In der heutigen 4. Runde der Mannschaftskämpfe kam es zu folgenden Paarungen:

 Eschborn -Kelkheim 1 5 : 3
 Kelkheim 2 -Taunus 2 6 : 2
 Flörsheim 3 -Kelkheim 3 2 : 4
 Bad Soden 6 -Kelkheim 4 1,5 : 4,5
 Bad Soden 10 Kelkheim 5 0 : 5

Die Erste konnte bei Eschborn trotz Vorgabe nichts reissen und verlor recht klar und eindeutig mit 3:5. Die übrigen Teams zeigten dagegen tolle Leistungen und gewannen alle ziemlich problemlos.
Damit liegen unsere Mannschaften alle im Soll und sogar die Zweite ist auf einmal wieder mit dran...



3. Spieltag (19.10.08)

In Runde 3 der Mannschaftskämpfe gelangen unseren Teams herausragende Ergebnisse gegen starke Gegner! Dies ist umso erfreulicher, als ich bei 11(!) Absagen, davon 3 noch am Spieltag schon schlimmste Befürchtungen hatte...
Erfreulicherweise konnte die Erste mal wieder in Bestbesetzung an die Bretter gehen und das war schon ein wesentlicher Schritt zum knappen aber verdienten Erfolg gegen die als ungefähr ebenbürtig eingeschätzten Heppenheimer. Es lief auch wieder sehr gut an und nach der Hälfte der Spielzeit erwartete ich einen klaren Erfolg für die Erste. Leider ging auch diesmal der Patzer um... und eine klare Gewinnpartie wurde völlig verhuntzt... und diesmal war es... der zerknirschte Schreiberling höchstselbst!
Vielen Dank an meine Mannschaftskollegen, die meinen 20-zügigen Black-out mit einer super-konzentrierten Leistung noch korrigierten und die nötigen Punkte einfuhren!

 Kelkheim 1 -Heppenheim 4,5 : 3,5
 Bad Soden 3 -Kelkheim 2 1,5 : 6,5
 Kelkheim 3 -Sulzbach 2 3 : 3
 Kelkheim 4 -Sulzbach 3 3,5 : 2,5
 Kelkheim 5 -Flörsheim 4 3 : 2

Auch der Zweiten gelang es nach zwei missratenen Anläufen endlich, durch einen konzentrierten Auftritt ein tolles Ergebnis zu erzielen. Nicht zuletzt verdanken sie das den drei Ersatzleuten, die allesamt voll punkteten...
Die 3. Mannschaft war beim 3:3 gegen die starke Sulzbacher Zweite vom Sieg auch nicht so weit entfernt, aber das Highlight des Spieltages war für mich erneut, wie toll sich unsere Jungs der 4. und 5. Mannschaft schlugen, obwohl sie etliche Ausfälle "oben" kompensieren mussten. Mit einer sehr abgeklärten Leistung sicherten sie in beiden Teams den knappen aber verdienten Mannschaftssieg. Somit liegen unsere 3.-5. Mannschaft nach den drei Startrunden allesamt aussichtsreich in der Tabelle und haben bereits frühzeitig alle Abstiegssorgen los...



2. Spieltag (28.09.08)

Die zweite Runde der Mannschaftskämpfe war für unsere Erste eine Berg- und Talbahn der Gefühle. Gegen die favorisierten Hofheimer begannen wir sehr konzentriert und erarbeiteten uns gut Stellungen. Nur Tobias - der in der Eröffnung einen Bauern spuckte - und Stefan hatten gewisse Probleme. Nach und nach bauten wir die Vorteile aus und so war es auch zu verschmerzen, dass Thali heute unter die Räder kam. Stephan gelang postwendend der Ausgleich und an den anderen Brettern sah es sehr gut aus.
Manfreds Versuche Vorteil zu erlangen verpufften aber und als es Richtung Zeitkontrolle ging, gab die Partie remis. Kurz darauf konnte ich in einer schönen Positionspartie eine Figur für zwei Bauern gewinnen - opferte dann eine Qualität und gewann wenig später im Königsangriff. Damit langen wir beim 2,5:1,5 zum ersten Mal vorn und es sah nach einem klaren Sieg für uns aus - 3 Partien standen gewinnträchtig, während Tobias für seinen Minusbauern etwas Kompensation hatte.

Klaus-Dieter brachte uns dann nach schöner Kampfpartie und sauberer Endspielbehandlung sogar mit 3,5:1,5 in Front - aber dann wendete sich leider das Blatt... Martin verschenkte sein klar besser stehendes Endspiel zum Ausgleich und überzog dann völlig, während Tobias kurz vor dem Erreichen einer Blockadestellung doch noch ausgehebelt wurde.
Damit hing mal wieder alles an Alex, der durch schönen Angriff einen Bauern erobert hatte. Leider schaltete er danach nur noch auf verwalten um, und nach einigem lavieren ging der Bauer und damit auch der Vorteil dann verloren. In der nun entstandenen Stellung mit L+2B gegen S+2B auf einem Flügel war nichts mehr drin und Alex reklamierte auf Remis. Doch sein Gegner -Schachfreund Kopp- bestand darauf weiter zu spielen und hob ihn über die Zeit.
Gegen die Wertung dieser Partie legten wir Protest ein und warten nun auf die Entscheidung des Turnierleiters. Aber selbst wenn dieser unserem Ersuchen statt gibt - einen Punkt haben wir heute auf jeden Fall verschenkt...

* Nachtrag: Unser Protest wurde vom Turnierleiter abgelehnt und es bleibt damit bei dem Ergebnis von 4,5 : 3,5!

 Hofheim 3 -Kelkheim 1 4,5 : 3,5*
 Kelkheim 2 -Raunheim 2 2,5 : 5,5
 West 4 -Kelkheim 3 1,5 : 4,5
 Hofheim 8 -Kelkheim 4 4 : 2
 Hofheim 10 -Kelkheim 5 0,5 : 4,5

Die Zweite konnte ihre Scharte der Vorrunde leider nicht ausmerzen, wobei die Latte heuer gegen Raunheim 2 natürlich auch wesentlich höher lag... Nach der erneut klaren Niederlage ist man wie im Vorjahr schon zu Beginn der Saison weg vom "Aufstiegsfenster"...
Besser machte es die Dritte, die sich nach dem Sieg gegen West bis auf weiteres an der Tabellenspitze sonnen darf.
Die 4. hatte etwas darunter zu leiden, dass wir die Zweite stark machen wollten - trotzdem wäre mit einer etwas konzentrierteren Leistung gegen Hofheim 8 mehr drin gewesen aus das 2:4.
Erneut souverän traten dagegen wieder die Youngsters der 5. auf und ließen der etwa gleich alten Hofheimer Jugend keine Chance...



1. Spieltag (14.09.08)

Am 14.9. startete die neue Mannschaftskampf-Saison 08/09. Dabei hatten unsere Mannschaften durchweg schwere aber nicht unlösbare Aufgaben zu meistern.
Den dicksten Brocken hatte die Erste zu knacken, die in der Landesklasse den starken Mitaufsteiger Ladja Roßdorf zu Gast hatte. Die Roßdorfer setzen schon seit einiger Zeit auf das gleiche Konzept, mit dem wir in der Zukunft auch nach oben kommen wollen - sind uns allerdings so 2-3 Jahre voraus, sprich: in der Roßdorfer 1. Mannschaft spielen 4 stark aufstrebende Jugendliche, die die Arrivierten mitreißen und ein sehr offensiv und aggressiv agierendes Team ergeben - die meisten Roßdorfer Punkte wurden durch Opferkombinationen und aggressive Angriffspartien erobert... Aber trotz des jugendlichen Elans haben die Jungs schon die nötige Abgeklärtheit, Gewinnpartien auch zu realisieren und nicht noch irgendwo auf der Strecke zu bleiben! Langer Rede kurzer Sinn: Die 2:6 Niederlage entsprach durchaus dem Kampfverlauf. Einziger Lichtblick war heuer Werners Sieg nach seiner "Zwangsverpflichtung" für die Erste - manche Leute muss man halt zu ihrem Glück zwingen... ;-))

Ihr Waterloo erlebte die 2. Mannschaft, die sich eigentlich daran machen wollte, den Abstand zur Ersten wieder zu verringen. Statt dessen steht man nach einer desolaten Vorstellung nun schon mit dem Rücken zur Wand - bzw. zum Tabellenende! Einziger Vorteil: es kann nur besser werden...

 Kelkheim 1 -Ladja Roßdorf 1 2 : 6
 Eppstein 3 -Kelkheim 2 7 : 1
 Kelkheim 3 -Hattersheim 4 5,5 : 0,5
 Kelkheim 4 -Hattersheim 5 5,5 : 0,5
 Kelkheim 5 -Nauheim 2 2,5 : 2,5*

Nach so viel Schatten nun zur Sonnenseite des Spieltages... unsere Perspektivteams der Dritten, Vierten und Fünften Mannschaft zeigten, dass auch eine Klasse höher für sie noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist, sondern die tolle Entwicklung unserer Jugendlichen weiter anhält...
Dies mussten die ebenfalls recht jungen Teams der Hattersheimer 4. und 5., gegen die wir in der letzten Saison noch mit 0:6 untergegangen waren, leidvoll erfahren... bei den beiden 5,5:0,5 Siegen wurde nur wenig Gnade gewährt...
Und auch die sehr junge 5. Mannschaft kämpfte überaus leidenschaftlich über mehrere Stunden (!!!) gegen die Senioren-Truppe aus Nauheim, die sich ihrer Sache so sicher waren, dass sie nur zu viert anreisten. Tatsächlich sah es auch lange nach einem klaren Sieg für Nauheim aus, doch der enorme kämpferische Einsatz unserer Jungs wurde -dank etwas gegnerischer Mithilfe- letztlich tatsächlich mit einem Mannschaftspunkt belohnt!

* Nachtrag: Aufgrund gegnerischer Falschaufstellung wurde das Ergebnis durch den Turnierleiter auf 4,5 : 0,5 korrigiert!



Vorbericht Saison 2008/09

Der alljährliche Blick in die Glaskugel ist heuer leider meiner akuten Arbeitsüberlastung zum Opfer gefallen...
Aber was ist schon eine Prognose gegen echte Zahlen/Daten/Fakten... wir sind ja bereits mittendrin in der neuen Saison...