Spielberichte und Tabellen
Schachfreunde Kelkheim 1 - 3


Abschlussbericht, Auswertung und Endtabellen

Abschlussbericht
Die etwas andere Saisonauswertung

Sfr. Kelkheim 1 / MTS-Liga
Sfr. Kelkheim 2 / Kreisklasse A
Sfr. Kelkheim 3 / Kreisklasse C

Berichte

Spielbericht 10./11. Spieltag (nur SFK 3)
Spielbericht 9. Spieltag (28.03.04)
Spielbericht 8. Spieltag (14.03.04)
Spielbericht 7. Spieltag (29.02.04)
Spielbericht 6. Spieltag (08.02.04)
Spielbericht 5. Spieltag (25.01.04)
Spielbericht 4. Spieltag (07.12.03)
Spielbericht 3. Spieltag (09.11.03)
Spielbericht 2. Spieltag (12.10.03)
Spielbericht 1. Spieltag (28.09.03)

Archiv

Saison 2011/2012
Saison 2010/2011
Saison 2009/2010
Saison 2008/2009
Saison 2007/2008
Saison 2006/2007
Saison 2005/2006
Saison 2004/2005
Saison 2003/2004



Abschlußbericht Saison 2003/04

Die Mannschaftsrunde ist vorüber und alle Kelkheimer Teams konnten ihr anvisiertes Saisonziel erreichen:

Die neu ins Rennen geschickte dritte Mannschaft, für die es hauptsächlich darum ging Erfahrungen zu sammeln, überzeugte auf Anhieb. Unter der Leitung von Harald Sasse bzw. seinem Vertreter Markus Erbach gingen sieben hoffnungsvolle Nachwuchsspieler auf Punktejagd und konnte auch so manchen Skalp an ihren Gürtel heften. So beginnen hoffnungsreiche Schächer-Laufbahnen... Hugh!
Neben den erwarteten Punktesammlern Harald (5½/6) und Markus (2/2) überraschten bei den Jungs vor allem Maxi, der in seinen ersten Einsätzen gleich einen ausgeglichenen Score schaffte (2/4) und Can, der am zweiten Brett gegen starke Gegner 4 aus 9 holte.

Kelkheim 2 landete nach einer wechselhaften Saison auf dem 6. Tabellenplatz und damit im gesicherten Mittelfeld. Dabei profitierte man von der gut besetzten Reservebank und starken Jugendlichen, die in wichtigen Spielen entscheidende Punkte beisteuern konnten.
Erfolgreichster Spieler war Patrick, der sage und schreibe 249 DWZ-Punkte dazu gewann und seine schachlichen Qualitäten bewies. Um so trauriger, dass er den Verein inzwischen verlassen hat. Vielleicht überlegt er es sich ja noch mal und findet zu uns zurück, wenn er etwas reifer geworden ist, und mit Kritik umzugehen gelernt hat.
Auch Jens mit +222 und Pascal mit +122 DWZ-Punkten Zugewinn, sowie der Kapitän der Zweiten Peter mit +36 spielte bis er durch seine Krankheit pausieren musste sehr erfolgreich. Glücklicherweise ist er nun wieder fit und wird in der kommenden Saison die Geschicke der dritten Mannschaft lenken.

Die Erste spielte als Aufsteiger lange Zeit eine überaus erfolgreiche Rolle in der MTS-Liga und hatte bis zur letzten Runde immer Tuchfühlung mit dem Tabellenführer, am Ende entschieden wir (in Persona unser Chef Stephan) sogar den Aufstieg - wenn auch leider nicht für uns, sondern für die Schachfreunde Taunus (Gratulation!) und gegen die Bad Sodener (Sorry!).
Die meisten Punkte sammelte erwartungsgemäß Frank mit 6 aus 8, trotzdem ist -gemessen an der DWZ-Verbesserung- die Leistung von Martin noch höher einzuschätzen. Er gewann satte 54 DWZ-Punkte hinzu und kam in keiner Partie in Verlustgefahr.
Auch Alexander, Andreas und Stefan spielten mit +14 über ihrem DWZ-Niveau.



Die etwas andere Saisonauswertung (03/04)

Dieser "etwas andere" Versuch einer Auswertung der Saison 03/04 veranschaulicht die Entwicklung der Vereine im MTS-Bezirk. Wo geht’s voran und wo läuft etwas schief!?

In der Rangfolge ist die durchschnittliche Platzierung höher bewertet als die Auf-/ Abstiegsbilanz, da dies die etwas langfristigere Aussage ergibt.

Die Tendenz stellt an einigen Stellen eine subjektive Einschätzung meinerseits dar und sollte nicht zu ernst genommen werden.

RangVerein Mannschaft
1.2.3.4.5. 6.7.8.9.10. Auf/AbФTrend
1.SC König Nied 413         +12,7ää
2.SV Hofheim 131723 1212  +63,0ää
3.Sfr. Taunus 17          +14,0ä
4.SVG Eppstein 24348       ±04,2ä
5.SC Hattersheim 39153       ±04,2à
6.SV Ffm-West 841         +14,3ä
7.SV Nauheim 45          ±04,5à
8.Sfr. Hochheim 7219        +24,8ä
9.SC Flörsheim 5257        +14,8ä
10.SC Fischbach 5           ±05,0à
11.SC Sulzbach 565         ±05,3à
12.SC Höchst 1610         ±05,7à
13.SC Eschborn 692         ±05,7à
14.Sfr. Kelkheim 369         ±06,0à
15.SV Raunheim 66          ±06,0à
16.SV Rüsselsheim 883         ±06,3à
17.SV Groß-Gerau 389         -16,7æ
18.Sfr. Mörfelden 104          -17,0æ
19.SV Kelsterbach 8410         -17,3æ
20.SC Steinbach 49778 116    -17,4æ
21.SC Bad Soden 2101077 11410128 -38,1ææ
22.SV Griesheim 9           -19,0ææ
23.VfL Goldstein 109          -19,5ææ

Diese Auswertung entstand erst nach der Saison 04/05, um die Entwicklung der Vereine über einen längeren Zeitraum rückwirkend beurteilen zu können.



Sfr. Kelkheim 1 / MTS-Liga

Endstand

RangMannschaft 12345 678910 MPBP
1.Sfr. Taunus X44 4 1343
2.SC Bad Soden 4X35 5 1341½
3.Sfr. Kelkheim 45X4 454 1238½
4.SVG Eppstein 2 4X5 535 1136
5.SC Flörsheim 33X 3655 1037½
6.SC Eschborn 43 X554 1036
7.SV Hofheim 3 455 3X 938½
8.SV Kelsterbach 32 X 630½
9.SC Hattersheim 2 3 3X 429½
10.Sfr. Mörfelden 3433 4X 229

Einzelergebnisse

BrettSfr. Kelkheim 1 ELODWZ 123 456 789 Pkte.
1.FM Staiger,Frank23332284-53 111½1½½½1k 6/8
2.Matzies,Alexander20491920-29 110½1½0½0 4½/9
3.Dr.Fröhlich,Andreas21171936-30 -1½0½1½½1 5/8
4.Thalheimer,Stefan 1872-32 111½½0-01 5/8
5.Gutacker,Stephan 1804-29 1½0½0½½1½ 4½/9
6.Rasche,Hannes 1741-18 ½000½1½½½ 3½/9
7.Lange,Martin 1692-22 ½½½11½1-- 5/7
8.Trösch,Walter 1648-49 00110½0½0 3/9
9.Erbach,Markus 1632-68 0-----½-0 ½/3
10.Boethelt,Klaus-Diet 1552-33 -------½- ½/1



Sfr. Kelkheim 2 / Kreisklasse A

Endstand

RangMannschaft 12345 678910 MPBP
1.SV Hofheim 6 X5 66 1843
2.SV Hofheim 7 1X33 46556 1437½
3.SC König Nied 3 3X3 4246 1231½
4.Sfr.Mörfelden 2 3X4 65 1131½
5.SC Sulzbach 3 32X 334 926
6.Sfr. Kelkheim 2 0223 X 725½
7.SC Bad Soden 4 ½04½ X35 722½
8.SC Steinbach 5 1203 3X33 620
9.SV Groß Gerau 3 12 3X 523
10.SC Höchst 3 0001 ½13X 1

Einzelergebnisse

BrettSfr. Kelkheim 2DWZ 123 456 789 Pkte.
1.Pöhlmann,Peter1426-10 1½½10k---- 3/4
2.Schelm,Rudolf1332-1 010000100 2/9
3.Wölfinger,Pascal1077-8 ½-11k0½01½ 3½/7
4.Dünzl,Jens-Tobias894-5 0k1k1½0100½ 3/7
5.Schelm,Patrick981-2 11k010-101 4/7
6.Schaal,Theo- 01k0100010 2/8
7.Sasse,Harald1617-59 -----1-1- 2/2
8.Erbach,Markus1632-68 -1---1--- 2/2
9.Boethelt,Klaus-Dieter1552-33 ------0-- 0/1
10.Bittner,Can- --------0 0/1



Sfr. Kelkheim 3 / Kreisklasse C

Endstand

Mannschaft 1234 5678 9101112 MPBP
 1. Hofheim 8 X3555 53454 2247
 2. Hofheim 9 X55 54454 2047
 3. Rüsselsheim 3 2½X533 35353 1837
 4. Bad Soden 7 0½0X5 24434 1227½
 5. Nauheim 2 0020X0 34334 1223½
 6. Steinbach 7 0025X 21½4 925
 7. Flörsheim 4 00223 X41 923
 8. Bad Soden 10 21031 X0 821½
 9. Kelkheim 3 1½2124 ½X233 721½
 10. Bad Soden 8 01012 3X23 720½
 11. Steinbach 6 1022½1 1523X5 622½
 12. Bad Soden 9 ½1½11½ 4220X 214

Einzelergebnisse

BrettSfr. Kelkheim 2DWZ 1234 5678 91011 Pkt.
1.Sasse,Harald1617-59 11--1-½-1-1 5½/6
2.Bittner,Can- 1101k010½-½0 4/9
3.Bittner,Deniz- 010000011k01 3/10
4.Larsen,Adam- 000000k00k--0 0/7
5.Hobler,Fabius- 0100k01-0k001 3/8
6.Schneider,Martin- -----0k----- 0/0
7.Erbach,Markus1632-68 --11------- 2/2
8.Staiger,Maxi- ------0110- 2/4
9.Staiger,Niklas- --------0-- 0/1
10.Hennig,Joshua- ---------0- 0/1



Spielbericht 10./11. Spieltag (SFK 3)

 Sfr. Kelkheim 3 -SC Bad Soden 10 ½ : 4½
 SC Steinbach 6 -Sfr. Kelkheim 3 2 : 3

Da in der Kreisklasse C 12 Teams angetreten waren, gab es hier noch zwei Zusatzrunden auszutragen. In der 10. Runde unterlag man dabei der Bad Sodener Jugend-Clique deutlich, doch in der 11. und letzten Runde konnten unsere Kids noch mal zuschlagen. Nach einem überzeugenden Einsatz konnte am Ende gegen Steinbach 7 der dritte Mannschaftssieg gefeiert werden.
Damit hat man die Saison-Erwartungen mit dieser jungen Mannschaft, bei der sieben der neuen Akteure ihre erste Saison spielten, deutlich übertroffen...



Spielbericht 9. Spieltag (28.03.04)

 Sfr. Taunus -Sfr. Kelkheim 1 4 : 4
 SC König Nied 3 -Sfr. Kelkheim 2 4 : 2
 SC Bad Soden 9 -Sfr. Kelkheim 3 2 : 3

Puh, da wurde das Rennen um die Meisterschaft ja noch mal spannend in der MTS-Liga.
Als nach ca. 4 Stunden die Zeitkontrolle vorüber war und wir den Zwischenstand aus Eppstein hörten, war jedoch klar, dass wir keine Chance auf die Meisterschaft mehr haben würden. Bad Soden führte nämlich 4:1 gegen Eppstein mit wahrscheinlichem 6:2 Ausgang.
In unserer Begegnung gegen den Tabellenführer stand es da gerade 3,5:1,5 bei einer Verlust-, einer schwierigen und einer Gewinnpartie, also einem sich abzeichnenden 4,5:3,5 für uns. Damit war zwar die Vizemeisterschaft möglich, aber die Sodener waren Brettpunktemäßig nicht mehr einzuholen.
Diese Annahmen wurden nach und nach Gewissheit: Bad Soden gewann sogar mit 6,5:1,5 in Eppstein und die zwei schwierigen Partien gingen tatsächlich verloren. Nun hatte unser Vorstand Stephan also die Meisterschaftsentscheidung zwischen SF Taunus und den Bad Sodenern in der Hand, deren Abgesandte inzwischen immer zahlreicher das Spiellokal der SF Taunus bevölkerten, um dem finalen Showdown beizuwohnen.
Stephan, der seinen Gegner im Mittelspiels bereits völlig überspielt hatte, wickelte ungenau in ein Endspiel mit zwei Mehrbauern bei verschieden farbigen Läufern plus je einem Turm ab. Trotz Remistendenz kämpfte er weiter und dank tatkräftiger Mithilfe seines Gegners konnte er durch ein schönes Qualitätsopfer ein gewonnenes Endspiel mit K+L+2B gegen K+T erreichen, sodass seinem Gegner nichts anderes blieb, als in ein Endspiel K+D gegen K+T abzuwickeln. Die Bad Sodener, die schon nicht mehr recht an eine Siegchance geglaubt hatten, bekamen nun Oberwasser und begannen bereits mit der Planung der Meisterschaftsfeier, als die abwechslungsreiche Partie erneut drehte: Stephan hatte durch die vorhergehende schwierige Endspielbehandlung so wenig Restzeit übrig, dass er beim Versuch die gegnerischen Figuren in die Ecke zu drängen eine Pattfalle des Gegners übersah und nach fast 7 Stunden harten Kampfes zwar eine Dame mehr hatte, sich den Punkt jedoch mit dem Gegner teilen musste. Diese Partie war nur etwas für MÄNNER OHNE NERVEN...
Unsere Zweite hatte den Klassenerhalt bereits in der Tasche. So trat man wohl nicht mehr hundertprozentig konzentriert in Nied an und verlor knapp mit 2:4.
Besser machte es unsere dritte Crew, die nach seiner Unterstützung der Zweiten in den beiden vorhergehenden Runden, wieder unter der Leitung ihres Kapitäns Harald segelte. Hier gelang unseren Youngstern, die schon die ganze Saison hingebungsvoll fighten, endlich der erste Sieg. Und erneut machte Maxi dabei auf sich aufmerksam, der eine großartige Partie mit Damenopfer und allem drum und dran spielte und den 3:2 Sieg sicherstellte:

Fidlschuster,Georg - Staiger,Maxi
Kreisklasse C 03/04 Runde 9, 28.03.2004, SC Bad Soden 9 - Sfr. Kelkheim 3, Brett 4
Zu seinem ersten Einsatz als Aktiver kam auch Niklas Staiger, der jedoch noch nicht die nötige Ruhe hatte um in seiner Partie zu bestehen.



Spielbericht 8. Spieltag (14.03.04)

 Sfr. Kelkheim 1 -SVG Eppstein 2 4 : 4
 Sfr. Kelkheim 2 -SC Sulzbach 3 3:3 / 6:0
 Sfr. Kelkheim 3 -SC Flörsheim 4 2½ : 2½

Statt Vorentscheidungen brachte die Vorschlussrunde sehr kuriose Kämpfe und Ergebnisse zutage:
Bei der Ersten stand es nach 5 Stunden 3:3 mit zwei klaren Verlustpartien; es sah also alles nach einer 3:5 Niederlage für uns aus. Aber unsere Mannen an Brett 7 und 8 fighteten verbissen und am Ende konnte Walter sein Springerendspiel mit 2 Minusbauern remis halten und Klaus-Dieter vollbrachte gar das Kunstwerk, sich in einem Schwerfiguren-Endspiel mit 3 Minusbauern und gegnerischem Angriff so geschickt zu verteidigen, dass er nicht nur remis hielt, sondern seine Gegnerin am Ende fast noch "über die Zeit gehoben hätte..." Aber das wäre dann doch wohl des Guten zuviel gewesen!
Kurios war auch die Paarung der Zweiten. Das Match endete zwar 3:3, aber da die Sulzbacher nicht korrekt aufgestellt hatten, wurde die Partie vom Turnierleiter mit 6:0 für unsere Mannen gewertet.
Ebenso kurios, aber weniger erfreulich war die Partie der Dritten, bei der sich um 14 Uhr mit Maxi Staiger immerhin einer unserer Spieler am Brett eingefunden hatte. Die anderen vier hatten den Termin wohl verschlafen!? Durch einen telefonischen Weckruf konnten immerhin noch zwei der vier Kameraden aktiviert werden und das Match mit 3 Mannen fast noch gewonnen werden; trotzdem sollte sich diese Schludrigkeit in Zukunft nicht wiederholen!!!
Erfreulicher ist es da schon zu vermelden, dass Maxi seinen ersten Sieg beim seinem zweiten Mannschaftsspiel einfahren konnte. Gratulation, a new star is born...



Spielbericht 7. Spieltag (29.02.04)

 SC Flörsheim -Sfr. Kelkheim 1 4½ : 3½
 SV Hofheim 7 -Sfr. Kelkheim 2 4 : 2
 SV Hofheim 9 -Sfr. Kelkheim 3 4½ : ½

Diesmal hat es uns erwischt! Alle drei Mannschaften mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben.
Die Erste spielte gegen Flörsheim etwas lustlos und verlor verdient, während die Zweite und Dritte gegen die starken Hofheimer Teams erwartungsgemäß nur Schadensbegrenzung betreiben konnten.

So ähnlich die Ergebnisse dieser Runde für uns waren, umso verschiedener sind Ausgangslage und Restprogramm unserer Teams: Die Erste steht immer noch auf dem geteilten zweiten Tabellenplatz hat aber ein extrem schweres Restprogramm; die Zweite ist im Mittelfeld platziert und hat noch zwei Tabellennachbarn; während die Dritte zwar ganz hinten steht, aber nun gegen die vier anderen Kollegen des Tabellenendes noch fröhlich punkten kann.



Spielbericht 6. Spieltag (08.02.04)

 Sfr. Kelkheim 1 -SV Hofheim 3 4½ : 3½
 Sfr. Kelkheim 2 -SC Bad Soden 4 3½ : 2½
 Sfr. Kelkheim 3 -SC Bad Soden 8 2 : 3

Das Gesetz der Serie hat erneut gehalten: Nach zweimal 5:3 und zweimal 4:4 gab es am sechsten Spieltag der MTS-Liga wie schon am fünften erneut einen 4½:3½ Erfolg, diesmal gegen den Tabellennachbarn SV Hofheim 3. Damit rangieren wir nun als Aufsteiger weiterhin punktgleich mit den beiden Tabellenführern auf Platz 3 der Liga !!!

Der zweiten Mannschaft gelang dank der Verstärkung an den hinteren Brettern durch Markus und Harald ein heiß umkämpfter 3½:2½ Sieg mit dem man sich im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft verschaffen konnte, wenngleich aufgrund des schweren Restprogrammes noch nicht alles in trockenen Tüchern ist. Den entscheidenden Punkt zum Sieg trug dazu Jens Dünzl bei, der seinen um 400 DWZ-Punkte stärkeren Gegner so unter Druck setzte und massierte, bis dieser entnervt die Waffen streckte:

Dünzl,Jens - Leach,Michael
Kreisklasse A 03/04 Runde 6, 08.02.2004, Sfr. Kelkheim 2 - SC Bad Soden 4, Brett 4

Auch unsere Youngster in der Dritten wehrten sich trotz des Ausfalls von 4 Spielern und dem kampflosen 0:2 schon zu Spielbeginn gegen Bad Soden 8 nach Kräften und das Ergebnis von 2:3 (2:1 an den gespielten Brettern) ist eigentlich wie ein Sieg zu werten.

Während die Erste nun mit Flörsheim noch mal auf einem machbaren Gegner trifft, bevor der Showdown mit den beiden Tabellenführern beginnt treten die Reserven wieder zum Gemetzel im Hofheimer Vereinshaus an. Auf sie mit Gebrüll, Jungs...



Spielbericht 5. Spieltag (25.01.04)

 SC Hattersheim 2 -Sfr. Kelkheim 1 4½ : 3½
 SV Hofheim 6 -Sfr. Kelkheim 2 6 : 0
 SV Hofheim 8 -Sfr. Kelkheim 3 4 : 1

Spieltag 5 brachte die erwartet schweren Kämpfe für unsere Teams: Gegen die nach DWZ nominell am schwächste aber enorm kampfstarke Reserve des SC Hattersheim tat man sich wieder schwer. Erst als nach fast vier Stunden die Zeitkontrolle vorüber war, konnte man beim Zwischenstand von 2½:1½ und einer Gewinnstellung von Martin am 7. so langsam hoffen. Die anderen drei Partien waren jedoch alle nicht einfach und so konnten die Hattersheimer bis zur zweiten Zeitkontrolle zum 3½:3½ ausgleichen. Nun jedoch stach unser Joker Martin, der die Ruhe behielt und sein Endspiel sowie die Mannschaft zum knappen 4½:3½ Sieg führte.

Unsere Zweite und Dritte mussten den schweren Gang ins Hofheimer Vereinshaus gegen deren sechste bzw. achte Mannschaft antreten. Und obwohl sich unsere Mannen gegen die übermächtigen Gegner tapfer wehrten (besonders erwähnt sei hier Pascal, der dem erfahrenen Hofheimer Vorstand Dr. Gordon bis ins Endspiel Paroli bot) sprang am Ende nur der Ehrenpunkt heraus, den Harald am Spitzenbrett der Dritten erkämpfte.

Aber kein Grund zur Traurigkeit, die Hofheimer waren (noch) eine Nummer zu groß, schon in der nächsten Runde stehen in 14 Tagen mit Bad Soden 4 bzw. 8 lösbare Aufgaben mit mehr Aussicht auf Punkte an.
Schwer wird es dagegen wieder für die Erste, die ihren Spitzenplatz gegen Hofheims Dritte verteidigen muss.



Spielbericht 4. Spieltag (07.12.03)

 Sfr. Kelkheim 1 -Sfr. Mörfelden 4 : 4
 Sfr. Kelkheim 2 -Sfr. Mörfelden 2 4½ : 1½
 Sfr. Kelkheim 3 -SV Nauheim 2 2 : 3

Der vierte Spieltag verlief für unsere Mannschaften sehr unterschiedlich: Die Erste kam gegen den Tabellenletzten Mörfelden, die auch noch stark ersatzgeschwächt antraten, nicht über ein 4:4 hinaus. Dabei hatte es sehr viel versprechend begonnen. An allen Brettern hatten wir nach der Eröffnung aussichtsreiche Stellungen. Leider fehlte an diesem Tag einigen Akteuren an den vorderen Brettern die Motivation oder Konzentration gegen den vermeintlich schwächsten Gegner.
Am Ende konnten wir uns bei unserem "Back-Ends" an Brett 7 und 8 bedanken, dass wir mit dem 4:4 und einem blauen Auge davonkamen.
Beim nächsten Spiel gegen Hattersheim 2, einem weiteren "Underdog", sollte man aus dieser Begegnung lernen und mit der entsprechenden Einstellung ans Werk gehen...

Besser machte es unsere Zweite, die die Reserve von Mörfelden deutlich mit 4½:1½ von den Brettern putzte und dabei nie in Bedrängnis kam. Durch diesen klaren Sieg kletterte die Zweite vom 8. auf den 4. Tabellenplatz.
Es wird allerdings sehr schwer werden diesen zu halten, denn schon im nächsten Spiel muss man zum souveränen Tabellenführer SV Hofheim 6.

Unsere Youngster aus der Dritten unterlagen dem SV Nauheim 2 knapp mit 2:3. Trotz der Niederlage schlugen sich die Jungs blendend und gaben sich den erfahrenen Gegnern erst nach hartem Kampf geschlagen.
Auch in der nächsten Begegnung gegen den SV Hofheim 8 wird es für unsere Jungs schwer zu punkten, aber zumindest sollte man es den Gegnern wieder so schwer wie möglich machen.



Spielbericht 3. Spieltag (09.11.03)

 FC Eschborn -Sfr. Kelkheim 1 4 : 4
 SV Groß Gerau 3 -Sfr. Kelkheim 2 3½ : 2½
 SC Bad Soden 7 -Sfr. Kelkheim 3 4 : 1

Der 3. Durchgang war ein wichtiger, weil richtungweisender Spieltag. In den meisten Klassen trennt sich nun langsam die Spreu vom Weizen - nur für uns selbst hat diese Runde noch keinen klaren Aufschluss über die zukünftige Tendenz gegeben...

Zwar hatten wir nach 3h eine deutliche 3,5:0,5 Führung und wähnten uns klar auf der Siegerstrasse. Aber die Partien an den übrigen Brettern waren zu dem Zeitpunkt schwierig, besonders unter der sich für unsere Mannen anbahnenden Zeitnot. Und so kam was kommen musste - ein Spiel nach dem anderen ging verloren... Am Ende hing alles an Andreas, der am dritten Brett beim Stand von 3,5:3,5 nach einer spannenden Partie in einer schwierigen Endspielstellung ein Remisangebot seines Gegners akzeptierte und damit einen Mannschaftspunkt sicherte. Etwas verdutzt war er allerdings, als wir kurz darauf einen forcierten Gewinnweg fanden...

Wie auch immer war das 4:4 ein leistungsgerechter Ausgang des Matches mit dem beide Mannschaften leben konnten. Nun müssen die kommenden Runden unseren weiteren Weg weisen und da stehen unsere Chancen im Spiel gegen das Schlusslicht Mörfelden wohl gar nicht so schlecht. Hier könnte man sich bereits aller Abstiegssorgen entledigen und sich mit einem Sieg oben festsetzen.

Ich wage hier jetzt mal trotz der noch jungen Saison die Prognose, dass die Endtabelle dieser Klasse nicht so weit abweichen wird von dem aktuellen Stand. Allenfalls Hattersheim traue ich noch die Verbesserung um ein, zwei Plätze zu.
Hier die Partie der beiden FMs (= Feinmechaniker oder so ähnlich...) an Brett 2:

FM Schmitzer,Horst - FM Staiger,Frank
MTS-Liga 03/04 Runde 3, 09.11.2003, SC Eschborn - Sfr. Kelkheim, Brett 2

Die Zweite musste sich leider zum zweiten Mal mit der blechernen Medaille und 2,5 undankbaren Brettpunkten begnügen. Aber man sollte den Kopf nicht in den Sand stecken, in dieser Klasse kann jeder jeden putzen was ein Blick auf die Tabelle zeigt: zwischen Platz 3 bis 9 liegt ein einziger Mannschaftspunkt - also nichts wie ran an den Speck - gegen Mörfelden 2 ist wieder alles drin...

Und über die Niederlage der Dritten braucht man sich erst Recht nicht zu grämen, unsere Kids haben sich nach ihrem grandiosen Sieg in Runde 2 das Saisonziel eh schon übererfüllt! Und der kommende Gegner Nauheim 2 stellt wieder eine Chance zur Weiterentwicklung dar.



Spielbericht 2. Spieltag (12.10.03)

 Sfr. Kelkheim 1 -SV Kelsterbach 5 : 3
 Sfr. Kelkheim 2 -SC Höchst 3 5½ : ½
 Sfr. Kelkheim 3 -SC Steinbach 7 4 : 1

Gegen Kelsterbach 2 wollten wir beweisen, dass der Auftaktsieg keine Eintagesfliege war und uns frühzeitig mit ein paar Punkten schmücken. Der Sieg stand auch nie in Frage, da die Kelsterbacher an den ersten vier Brettern mit 4 aus 4 regelrecht überrollt wurden. Am Ende sprang ein sicherer 5:3 Sieg heraus, der uns für die kommenden Runden Sicherheit geben sollte. Hier die Partien von Brett 2 und 3:

Matzies,Alexander - Köstler,Peter
MTS-Liga 03/04 Runde 2, 12.10.2003, Sfr. Kelkheim- SV Kelsterbach, Brett 2
Nagel,Matthias - Dr. Fröhlich,Andreas
MTS-Liga 03/04 Runde 2, 12.10.2003, Sfr. Kelkheim- SV Kelsterbach, Brett 3

Unsere Zweite erteilte der Rumpfmannschaft von Höchst 3 (nur 3 der 6 Bretter waren besetzt) eine Lehrstunde und fertigte sie mit 5½:½ ab. Einzig Peter hatte dabei ein Einsehen und schenkte den Höchstern einen halbes Pünktchen.

Den Triumph komplett machte aber unsere Jugendtruppe, die sich an den Youngstern von Steinbach 7 schadlos hielt und diese mit 4:1 nach Hause schickte. Eine großartige Leistung unserer Kids, die zeigt, dass wir mit unserer Jugendarbeit in Kelkheim endlich wieder auf dem richtigen Weg sind. Dies ist insbesondere ein Verdienst unseres Jugendleiters Alexander und des Mannschaftsführers Harald, der sich diese Saison ganz in den Dienst der Jugend gestellt hat und somit das Zustandekommen einer dritten Mannschaft erst ermöglichte!!!

In der kommenden dritten Runde wird es möglicherweise schon zu einigen entscheidenden Weichenstellungen für den weiteren Verlauf der Saison kommen - wer kann um die Meisterschaft mitspielen und wer muss sich nach unten orientieren. Also gilt: Mit voller Konzentration ans Werk!



Spielbericht 1. Spieltag (28.09.03)

 SC Bad Soden -Sfr. Kelkheim 1 3 : 5
 SC Steinbach 5 -Sfr. Kelkheim 2 3½ : 2½
 SV Rüsselsheim 3 -Sfr. Kelkheim 3 3 : 2

Endlich hat das Grübeln, Rätseln und Ranglisten studieren ein Ende: die Saison 2003/04 hat begonnen!
Gleich zu Beginn gab es ein schweres Spiel beim Vorjahresdritten Bad Soden, das heiß umkämpft war. Der Kampf wogte lange hin und her. Erst als nach gut 4 Stunden die Zeitkontrolle geschafft war und man Zeit hatte, die Lage zu sondieren kristallisierte sich so langsam unser Sieg heraus.
Beim Stand von 3,5:2,5 blieb es FM-Neuzugang Frank vorbehalten, den entscheidenden Punkt einzufahren, nachdem er sein zeitweise schwieriges Spiel gegen den starken B.Felmy noch herumreißen konnte.
Am Ende sprang dann ein viel umjubelter 5:3 Sieg für unsere Mannen heraus. Besonders die ersten fünf Bretter überzeugten mit 4½/5. Ein Saisonstart den man sich nur erträumen konnte. Hier die schöne Partie vom 5. Brett:

Gutacker,Stephan - Großjohann,Daniel
MTS-Liga 03/04 Runde 1, 28.09.2003, SC Bad Soden - Sfr. Kelkheim, Brett 5

Unsere Reservemannschaften hatten leider weniger Fortune und unterlagen beide knapp mit 3,5:2,5 bzw. 3:2. Doch das ist kein Beinbruch, denn für unsere zweite und dritte Mannschaft, die überwiegend aus Jugendlichen und Kindern bestehen kann das Saisonziel eigentlich nur darin bestehen, Erfahrungen zu sammeln und der starken Gegnerschaft maximalen Widerstand zu leisten.